Binäre Optionen

Binäre Optionen (auch als Binary Options bekannt) wurden erstmals im Jahr 2008 auf dem Board of Options Exchange (CBOE) und dem American Stock Exchange (AMEX) gelistet und haben sich seitdem zu neuen Liebling der Finanzhandelswelt entwickelt. Heute werden sie auf dem Over The Counter (OTC) Markt überall auf der Welt gehandelt.

Binäre Optionen Broker Vergleich

Dieses Instrument ist für den Online Handel über spezielle Broker verfügbar. Hier ist eine Liste der besten Broker im Business:

Webseite Anmeldung
Anmelden

Was sind Binary Options?

Eine Binäre Option ist im Prinzip eine exotische Art eines finanziellen Derivats. Ein finanzielles Derivat ist ein finanzielles Instrument, dessen Wert von einem unterliegenden Asset bestimmt wird. Sie werden Binäre Optionen genannt, weil sie nur zwei mögliche Ergebnisse erzielen können: „Im Geld“ (In The Money oder ITM) oder „Nicht im Geld“ (Out of the Money oder OTM). Manchmal werden sie auch als Digitale Optionen (Digital Options) oder Fixed Return Options (FRO) bezeichnet, da sie feste Returns bringen.

Das ist außerdem auch der größte Unterschied zwischen binären und Vanilla Optionen. Die Returns für Vanilla Options sind nicht festgelegt und hängen von der Höhe der Preisschwankungen ab. Je größer die Preisschwankungen, desto größer kann die Gewinnmarge oder die Verluste werden.

Ein weiteres Merkmal der Binaries ist ihre kurze Ablauffrist (Expiration Time). Sie können einen kurzfristigen Vertrag abschließen, der binnen 30 Sekunden, 30 Minuten oder einer Stunde ausläuft.

Vertragsarten

Die verschiedenen heute erhältlichen Vertragsarten haben die Möglichkeiten des Handels enorm erweitert. Diese Möglichkeiten beinhalten zum Beispiel:

  • High/Low
  • Die klassische Form der Binaries und die beliebteste dazu. Händler müssen nur angeben, ob der Preis bis zur Expiry Time steigt oder fällt.
  • Touch
  • Händler müssen angeben, ob der Preis ein zuvor bestimmtes Level erreicht wird, bevor der Vertrag ausläuft.
  • Pair
  • Händler müssen zwischen zwei Assets entscheiden und angeben, welche sich in einem festgelegten Zeitraum sich besser entwickelt.
  • Range
  • Händler müssen bei Range Options entscheiden, ob der Preis bei Fristablauf innerhalb einer gewissen Marge bleibt oder deren Grenzen über- oder unterschreitet.
  • Ladder
  • Funktionieren wie die klassischen Call/Put Optionen, nur dass es hier mehrere Preisziele gibt, die ausgewählt werden können.

Assets-Arten

Die Assets, die für den binären Handel erhältlich sind, variieren von Broker zu Broker. Normalerweise umfasst die Marktabdeckung Devisen-Paare, Rohstoffe, Aktien. Markt Indexe und gelegentlich auch Rentenpapiere.

Wie Sie Handeln

So wie funktioniert der Handel mit diesem Instrument? Sehen wir uns als Beispiel den Handel des Währungspaares EUR/USD an. Nehmen wir weiterhin an, dass der Preis des Devisenpaares in den nächsten 30 Minuten steigen wird. Daher suchen wir nach einem Vertrag, der in 30 Minuten ausläuft. Da wir von einem steigenden Preis des EUR/USD Paares ausgehen, kaufen wir eine „Call“ Option, die in der besagten halben Stunde ausläuft. Wenn die Prognose auf einen fallenden EUR/USD Preis deutet, dann sollten Sie eine „Put“ Option erwerben.

Wenn nun also der EUR/USD Preis in den nächsten 30 Minuten steigt, dann schließen Sie Ihren Deal im Geld (ITM) ab. Wenn die Auszahlungsrate 85% beträgt, dann heißt dass Sie pro 100 Dollar einen Gewinn von 185 Dollar einfahren. Wenn Ihr Handel nicht im Geld (OTM) ausläuft, dann haben Sie nur die initialen 100 Dollar, die Sie investiert haben. Die meisten Broker bieten Ihnen zudem noch eine Rückzahlung von 5 bis 15 Prozent für OTM Trades.

Forex Broker
Markets
Besuchen Bewertung

eToro
Besuchen Bewertung

Plus500
Besuchen Bewertung

* 80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel

markets.com